Ostsee-Zeitung wird nur mit Notausgabe am Mittwoch erscheinen

Die „Ostsee-Zeitung“ aus Rostock wird am 29.06.2011 wegen eines Warnstreiks voraussichtlich nur mit einer Notausgabe erscheinen, schreibt dapd.

Advertisements

Seit 6 Uhr streikt die Ostsee-Zeitung

Rund 60 Drucker, Verlagsangestellte und Redakteure der Ostsee-Zeitung (OZ) in Rostock sind am 06.06.2011 seit 6.00 Uhr Morgens im Ausstand. Sie streiken für faire Tarifverträge. Die OZ gehört zur Madsack Verlagsgruppe. OZ-Geschäftsführer Thomas Ehlers hat sich zum Ziel gesetzt, bei den regionalen Tarifverhandlungen an der Küste  finanzielle Mittel für die Verlage zu erstreiten. Er sprach von einer historischen Verhandlungssituation. Das Besondere: Für die Zeitungsverlage von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gilt ein gemeinsamer Tarifvertrag Drucker und Angestellte auf regionaler Ebene, für die Redakteure die bundesweite Fläche.