Märkische Allgemeine gliedert Lokalausgaben aus

Die Geschäftsleitung der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) hat die Mitarbeiter über geplante Umstrukturierungen informiert, die die 13 Lokalredaktionen des Blattes betreffen. Sie sollen ab dem 1. September in vier Regionalverlagen zusammengefasst werden, in die neben den Redaktionen auch die regionalen Anzeigen- und Vertriebsabteilungen integriert werden sollen. Der Verlag verspricht sich davon mehr Leser- und Kundennähe und weniger Reibungsverluste zwischen den Lokalredaktionen, wie es in einer Mitarbeiterinformation heißt. Der DJV steht den Plänen skeptisch gegenüber, weil für die betroffenen Journalisten bei der Ausgliederung in die vier neuen Regionalverlage der MAZ-Haustarifvertrag nicht mehr gelten würde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s