DJV: Heute bei Madsack, fünf vor zwölf

Gleich in mehreren Städten versammeln sich heute Beschäftigte der Madsack-Zeitungen pünktlich um 11.55 Uhr zu einer Mittagspause, die je nach Stadt „kämpferisch“, „kreativ“ oder „aktiv“ genannt wird. Die Uhrzeit ist nicht zufällig gewählt, sondern hängt mit dem zusammen, was der Hannoveraner Medienkonzern großspurig als „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ in diesen Tagen ins Leben gerufen hat. Der Begriff „Zentralredaktion“ hat den Madsack-Verantwortlichen offenbar nicht gefallen, weckt er doch Erinnerungen an „Zentralkomitee“ und andere negativ besetzte Begriffe.

Dabei beschreibt „Zentralredaktion“ die Madsack-Pläne treffend: Bald schon soll der Mantel aller Zeitungen des Konzerns von einer Redaktion in Hannover erstellt werden. Mögliche regionale Besonderheiten sollen dort in die Berichte eingebaut werden. Im Großen und Ganzen aber droht publizistischer Einheitsbrei, leidet die Meinungsvielfalt. Die Redaktionen der Madsack-Titel werden auf die Lokalberichterstattung, das Feuilleton und den Sport reduziert.

Was das für die Arbeitsplätze in den Redaktionen bedeutet, darüber schweigt sich das Management beharrlich aus. Die Mitarbeiter aber wollen Antworten, wollen Sicherheit und berufliche Perspektive. Darum die heutige Mittagspause.

Hendrik Zörner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s