Presse-Gespräch zum Streik im KSC von Madsack

ksc1112ver.di Niedersachsen-Bremen lädt zu einem Pressegespräch am 11. Dezember 2013 im DGB Haus in Hannover. „die überwiegend weiblichen Beschäftigten des Kunden-Service-Centers (KSC) der Mediengruppe Madsack in Hannover befinden sich seit über 50 Tagen im Streik. Die Geschäftsführung verweigert den Frauen einen Haustarifvertrag mit der Gewerkschaft ver.di über eine erste Gehaltserhöhung nach 13 Jahren.“ So einen langen Streik von Frauen um ihre Einkommen hat es bisher in der Bundesrepublik nicht gegeben. m

Advertisements

Ein Kommentar zu “Presse-Gespräch zum Streik im KSC von Madsack

  1. Aha, jetzt wird also die Emanzipations-Karte gezogen und so getan, als ginge es hier darum, als würde einer Frau ihr Einkommen vorenthalten- nur deshalb, weil Sie eine FRAU ist?!?

    Die Wahrheit ist: hier wird gering qualifizierten Mitarbeitern der Lohn eines hoch qualifizierten Mitarbeiters verweigert, weil sie schlicht eben nur -gering qualifiziert- sind und in ihrem Leben nichts für ihre Qualifikation (wie z.B. Ausbildung, Studium, Weiterbildung) getan haben – außer sich ihren Arsch breit gesessen und auf eine Lohnerhöhung gewartet haben…

    Auch diese Kräfte sollen ihr Auskommen haben -keine Frage- aber jetzt so zu tun, als ginge es hier um eine Emanzipations-Frage ist erbärmlich!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s