Redaktionsschließung bei Heimatzeitungen

Die zwölf Redaktionen der Madsack Heimatzeitungen rund um Hannover sind inzwischen so ausgedünnt, dass die 56 Kollegen kaum noch wissen, wie sie das Alltagsgeschäft bewältigen sollen. Geschlossen wurde Mitte Jnaur 2014 das Redaktionsbüro Springe.

Die Produktion des Deister-Anzeigers, der in Springe und Bad Münder erscheint, haben die Heimatzeitungen sogar komplett abgegeben. Die Inhalte aus den beiden Städten werden seit Januar von der ehemaligen Konkurrenz – der Neuen Deister-Zeitung – geliefert. Die Redaktion in Springe ist seit Mitte Januar geschlossen. Damit gibt die Mediengruppe Madsack in ihrem Kerngebiet Region Hannover die Lokalberichterstattung aus der Hand. Die Verunsicherung in der Belegschaft ist groß.

Es soll Veränderungen geben. Aber wie die aussehen werden und vor allem wann sie umgesetzt werden sollen, darüber gibt es bisher keine Angaben. Doch die Konzernspitze hält sich bei den Plänen für die Heimatzeitungen im Zuge von Madsack 2018 weiter bedeckt. Zu den Heimatzeitungen gehören die Titel Leine-Zeitung, Nordhannoversche Zeitung, Calenberger Zeitung, Anzeiger für Lehrte und Burgdorf, Deister-Anzeiger und Leine-Nachrichen. Es sind Lokalausgaben im Tabloid-Format der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) und der Neuen Presse (NP). Sie liegen – quasi als Zeitung in der Zeitung – rund um Hannover HAZ und NP bei und haben eine Gesamtauflage von 110.000 Exemplaren.

(vom DJV-Niedersachsen.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s