Madsack will Leiharbeiter zum Streikbruch einsetzen

leiharbeotOffenbar will die Betriebsleitung der Zeitungsdruckerei von Madsack auch Leiharbeiter zum Streikbruch einsetzen. Der Betriebsrat aus Hannover hat heute in einer Info vor dem Mißbrauch von Leiharbeit während eines gewerkschaftliches Arbeitskampfes gewarnt und umgehend gegen diese Ankündigung des Missbrauchs von Leiharbeit protestiert. „Laut Gesetz dürfen Leiharbeiternehmer – bei Fortzahlung ihrer Bezüge! – Streikbrucharbeiten verweigern. Der einschlägige DGB/Verdi-Tarifvertrag ist aber konsequenter: Er legt ein Beschäftigungsverbot von Leiharbeitern im Streikfall fest. Im Tarifvertrag heißt es: „Arbeitnehmer werden im Umfang eines Streikaufrufs einer Mitgliedsgewerkschaft der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit nicht in Betrieben oder Betriebsteilen eingesetzt, die ordnungsgemäß bestreikt werden. Dies gilt auch für Arbeitnehmer, die bereits vor Beginn der Arbeitskampfmaßnahme in dem Betrieb eingesetzt werden.“ Hier das Betriebsratsinfo.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s