Madsack versucht sich in der Bundesliga

Zusammen mit dem Softwareunternehmen infoMantis hat die Mediengruppe Madsack eine App entwickelt, die Fußball-Fans von sechs Bundesligavereine erreichen sollen. „Mein Schalke“, „Mein VfB“, „Mein SVW“, „Mein 96“, „Mein FCA“ und „Heja BVB“ . Die Fußball-App für Smartphones soll die bisherige Digital-Strategie für mobile Geräte erweitern.

Offenbar hofft die Gruppe, dass auch andere Zeitungsverlage das Produkt für die Fans von Bundesligavereinen übernehmen. Die Idee ist einfach: man nehme eine App, biete die Inhalte der eigenen Sportredaktion an und es noch einen zentralen Dienstleister für den Service, fertig ist das Angebot. Andere Verlage haben solche Angebote auch entwickelt. Die User/innen werden nicht gegen Geld in größerem Umfang eine App laden, so dass sie kostenlos bleiben muss, um überhaupt eine Anzahl an Fans zu erreichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s