LVZ-Betriebsrat: Hinhalte-Taktik der Geschäftsführung geht weiter

lvzbr0804Der Betriebsrat der Leipziger Volkszeitung (LVZ) informiert die Beschäftigten über den Stand der Planungen zur Umsetzung von „Madsack 2018“ in der LVZ: „Trotz gegenteiliger Ankündigungen … hat die Geschäftsführung im Gespräch mit dem Betriebsrat keinerlei konkrete Angaben zu den Auswirkungen des Konzepts … gemacht. ‚Fakten für den Standort Leipzig stehen noch nicht fest‘, sagte Zeimetz. Er sehe sich auch außerstande zu sagen, in welchem Zeitraum konkrete Aussagen möglich sind. ‚Unser Konzept wird irgendwann kommen‘, so Zeimetz. ‚Wir sind damit noch nicht fertig. Wir kommen auf Sie zu, wenn wir es konkretisieren können.'“ Der Betriebsrat fordert weiter die Beteiligung der Betroffenen ein. Sein Ziel ist, dass es zu keinen betriebsbedingten Kündigungen kommt.

Der Betriebsrat ist bestürzt über die Weigerung der Geschäftsführung, Zahlen und Fakten zu nennen. Er geht davon aus, dass auf der Madsack-Aufsichtsratssitzung am 26.3.2014 die Entscheidungen über die finanziellen und personellen Einsparungen bei der LVZ getroffen wurden. Wir fordern deshalb weiter, die Belegschaft über die konkreten Absichten der Konzernführung zu informieren. Ziel des Betriebsrates ist, im Dialog mit der Belegschaft eigene Vorschläge für moderne Zeitungsproduktion ohne betriebsbedingte Kündigungen zu entwickeln. Weitreichende Veränderungen ohne die Beteiligung des Betriebsrates sind rechtlich nicht möglich.“ Hier das BR-Info im Wortlaut:

Advertisements

Ein Kommentar zu “LVZ-Betriebsrat: Hinhalte-Taktik der Geschäftsführung geht weiter

  1. Pingback: “Wir sind in großer Sorge”: “LVZ”-Mitarbeiter schreiben an Madsack-Chefs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s