Nordverleger provozieren mit Angebot von 1,5 Prozent

tarifAm 20. Mai begannen die Verhandlungen über Gehälter und Löhne der Beschäftigten in Zeitungsverlagen und Zeitungsdruck in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Gleich zu Anfang machte die ver.di-Tarifkommission deutlich, dass ver.di eine reine Gehalts- und Lohnrunde erwarte. Die Manteltarifverträge ständen nicht zur Diskussion. Die Verleger lösten eine teilweise heftige Kontroverse aus, als sie eine „betriebswirtschaftliche“ Sicht einforderten – unter Einbeziehung aller Beschäftigtengruppen. Sie verwiesen damit auf die derzeit offene Tarifsituation in den Redaktionen. Die ver.di-Tarifkommission beharrte dagegen auf der Eigenständigkeit des Tarifbereichs Verlage und Drucktechnik.

Nach interner Beratung unterbreiteten dann die Verleger einen Vorschlag bzw. ein erstes „Angebot“: Ein neues Lohn- und Gehaltsabkommen soll eine Laufzeit von anderthalb Jahren (18 Monaten) haben, für die ersten 12 Monate bieten die Verleger 1,5 % an. Für die weiteren Monate soll es ebenfalls 1,5 % geben – aber nur, wenn es bis dahin zu einer Einigung über Änderungen in den Manteltarif- und Gehaltstarifverträgen gekommen ist. Damit haben sie für 18 Monate nicht mehr als 1,5 % zugesichert.

Sowohl die Höhe der Lohn- und Gehaltserhöhungen als auch die Koppelung der Lohn- und Gehaltsabkommen mit Manteltarif- und Gehaltsstrukturverhandlungen akzeptierte die ver.di-Tarifkommission nicht. Beide Seiten vereinbarten, die Verhandlungen am 10. Juni fortzusetzen. Zuvor wird die ver.di-Tarifkommission zusammenkommen und das weitere Vorgehen beraten.

Bei einer Kundgebung vor dem Pressehaus in Rostock machten Kolleginnen und Kollegen aus Verlag, Technik und Redaktion deutlich, dass sie engagiert für ihre Tarifverträge eintreten werden. Unter dem Motto „Ran an die Schmalzstullen! Wir zu gut für günstig!“ hielten sie eine Protestkundgebung ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s