LVZ: Interessenausgleich und Sozialplan vereinbart

lvz3007Der Betriebsrat der LVZ hat heute einen Interessenausgleich und Sozialplan mit der Geschäftsführung vereinbart.Der Abfindungsfaktor wurde auf 0,9 Brutto-Monatsgehälter pro Beschäftigungsjahr vereinbart. Zusätzlich konnten für jeden Gekündigten ein Sockelbetrag von 4000 Euro brutto sowie ein Abfindungszuschlag für jedes unterhaltsberechtigte Kind in Höhe von 3000 Euro brutto ausgehandelt werden.

Kein gekündigter Mitarbeiter wird vor dem 31.03.2015 das Unternehmen verlassen muss. Betriebsrat und Arbeitgeber bemühen sich um weitere Einzelfalllösungen zur Verringerung von jetzt noch drohenden 14 Kündigungen. Im September werden die ersten Kündigungen ausgezusprochen. Die Geschäftsführung signalisiert Bereitschaft, einen eventuell bis 31.12.2018 erforderlich werdenden weiteren Arbeitsplatzabbau in der Redaktion und in Sekretariaten in wirtschaftlich vertretbarem Umfang durch Altersteilzeit aufzufangen. Sollte es dort dennoch zu einzelnen betriebsbedingten Kündigungen kommen, so wird den betroffenen Mitarbeitern eine Abfindung mit den gleichen Konditionen garantiert, die auch die jetzt zu kündigenden Kollegen erhalten. Ein weiterer Verhandlungserfolg ist, dass kein gekündigter Mitarbeiter vor dem 31.03.2015 das Unternehmen verlassen muss.

Hier der Wortlaut des Betriebsrats-Infos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s