Das NDR-Medienmagazin ZAPP zum Personalabbau in den Kieler Nachrichten

kielernachrichten106_v-zweispaltigIn den Kieler Nachrichten (KN) sind weitaus mehr als 38 Stellen, fast 43, von dem Stelleabbau-Programm betroffen. Für die KN arbeiten im Kieler Verlagshaus rund 250 Beschäftigte. In einem Fernsehbeitrag beschäftigt sich das NDR-Medienmagazin ZAPP mit dem Personalabbau in den KN: „Die Zeitungskrise ist nun auch in Schleswig-Holstein angekommen: Wegen ’schrumpfender Erlöse im Anzeigen- und Beilagengeschäft und der sinkenden Printauflage und steigenden Kosten in Logistik und Zustellung‘ sollen bei den „Kieler Nachrichten“ 29 Stellen und der „Segeberger Zeitung“ 9 Stellen abgebaut werden … Bei den Rationalisierungsanstrengungen werden auch die Verflechtungen mit der Madsack-Gruppe, die mit immerhin 49% an den traditionsreichen „Kieler Nachrichten“ beteiligt ist, eine größere Rolle spielen. So sollen künftig ganze überregionale Zeitungsseiten zu Themen aus internationaler Politik, Sport, Kultur und der überregionalen Wirtschaft vom erst kürzlich eingeweihten Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) aus Hannover zugeliefert werden.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s