Eine bittere sozialdemokratische Pille … die man ertragen muss

Das Handelsblatt zitiert heute aus einem internen Papier der dd_vg zur Auftragsvergabe der Madsack-Titel aus Hannover an die Druckerei Oppermann. Es sei zwar eine bittere Pille für die Sozialdemokratie , wenn dort keine Tariflöhne gezahlt werden, die man aber ertragen müsse, da es für Madsack günstig sei. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s