LVZ: Erneuter Stellenabbau, diesmal im Anzeigen-Innendienst und ab nach Potsdam

lvzaiMit Wut und Enttäuschung reagierten die Kolleginnen und Kollegen des Anzeigenbereiches auf die Präsentation vom Geschäftsführer unseres Hauses am Nachmittag des 10. März 2016, dass 15 Arbeitsplätze im Anzeigeninnendienst gestrichen und die Erfassungsarbeiten nach Potsdam vergeben werden. Allen Bemühungen des Betriebsrates zum Trotz werden diese Arbeitsplätze den Synergiebestrebungen des Konzerns im Rahmen von „Madsack 2018“ geopfert. Seitens der Geschäftsführung nimmt man wissentlich in Kauf, dass hier jahrzehntelange Kundenbeziehungen aufs Spiel gesetzt werden. Weiterlesen