verdi-Tarifinfo zur LN und OZ : Es geht um’s Ganze

tarifinfolnozDen beiden Zeitungen, Ostsee-Zeitung und Lübecker Nachrichten, droht die Zerschlagung der Einheit von Verlag und Redaktion. Und das sogar um den Preis von Entlassungen.Redaktion und Verlagsabteilungen sollen zu vereinzelten Abteilungen innerhalb einer konzernweiten Steuerung aus Hannover werden, in der sich die Identität dieser beiden Regionalzeitungen faktisch auflösen wird. Menschen, die teilweise jahrzehntelang gute Arbeit geleistet haben, droht der Rausschmiss. Dagegen wehren wir uns.

Was alle angeht:
Niemand darf in die Arbeitslosigkeit entlassen werden! Niemand darf Tarifschutz genommen werden – Tarifflucht muss verhindert werden! Der Betrieb bleibt erhalten – ein Betrieb, ein Betriebsrat für alle!

Was nicht geht:
Für die Redaktionen wurde durch den Altersteilzeittarifvertrag eine „sozialverträgliche“ Abschmelzung über mehrere Jahre ermöglicht. Damit wurde das Schlimmste Schlimmste
– Entlassungen – verhindert. Schon heute kann man absehen, dass dies auf Kosten der Qualität gehen wird.

Was gar nicht geht:
Dass so eine „sozialverträgliche Lösung“ für andere nicht gelten soll. Es darf keine Entlassungen geben! Für den Fall der Fälle – Sozialtarifvertrag. Da die Geschäftsführung bislang betriebsbedingte Kündigungen nicht ausschließen will, hat die Gewerkschaft ver.di Forderungen nach einem Sozialtarifvertrag (hohe Abfindungen und Finanzierung von Qualifizierungsmaßnahmen) erhoben. Diese Forderungen gelten für Ostsee-Zeitung und Lübecker Nachrichten.

Worauf es jetzt ankommt:
Verhandlungen allein werden nicht reichen. Deshalb haben schon jetzt – in Lübeck und Rostock – Aktionen begonnen. Es werden weitere folgen müssen, um den Druck auf Madsack zu erhöhen. Alle aus dem Verlag, der Redaktion, den technischen Bereichen müssen jetzt zusammenhalten. Weil es ums ganze geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s