Stellenabbau bei den Lübecker Nachrichten – ver.di Nord kündigt Widerstand an

fbfb8ver.di Nord sieht in dem geplanten Stellenabbau bei den Lübecker Nachrichten einen weiteren massiven Eingriff in die Eigenständigkeit der Zeitungsverlage an der Ostsee. Am Freitag wurde bekannt, dass die Lübecker Nachrichten ein Drittel der Stellen in der Redaktion abbauen wollen.Die gemeinsame Mantelredaktion von Lübecker Nachrichten und Ostsee-Zeitung in Rostock soll durch Dienstleistungen der konzerninternen Zentralredaktion in Hannover ersetzt werden. Die Lübecker Nachrichten und die Ostsee-Zeitung gehören zum Madsack-Konzern (u.a. „Hannoversche Allgemeine Zeitung“, „Leipziger Volkszeitung“, Gesellschafterin im Madsack-Konzern ist die dd_vg, eine Medienbeteiligungsgesellschaft der SPD). Weiterlesen

Advertisements